Module

| TIM Anrufsteuerung

Regelbasierende Anrufsteuerung a

Die wichtigsten Features auf einen Blick

  • konfigurierbare Routing Regeln über Webschnittstelle/Webbrowser
  • Verwendung der CURRI API (Cisco Unified Routing Rules Interface)
  • durchführbare Aktionen: blockieren, umleiten, fortsetzen
  • Called Pattern und Calling Pattern können als reguläre Ausdrücke gesetzt werden
  • Anfrageprotokoll

TIM8 Anrufsteuerung ist ein Softwaretool, um automatisch Entscheidungen zur Anrufsteuerung auf der Grundlage konfigurierbarer Regeln über die TIM8-Webschnittstelle zu treffen. Mit TIM8 Anrufsteuerung ist es möglich, abhängig von der Telefonnummer (anrufende und/oder angerufene Nummer) bestimmte Aktionen auszuführen. Die Lizenzierung basiert auf der Anzahl aller Geräte pro Server, die die Funktion nutzen.

TIM8 Anrufsteuerung ist ein Softwaretool, um automatisch Entscheidungen zur Anrufsteuerung auf der Grundlage konfigurierbarer Regeln über die TIM8-Webschnittstelle zu treffen. Mit TIM8 Anrufsteuerung ist es möglich, abhängig von der Telefonnummer (anrufende und/oder angerufene Nummer) bestimmte Aktionen auszuführen. Die Lizenzierung basiert auf der Anzahl aller Geräte pro Server, die die Funktion nutzen. External Call Control Profiles (ECCPs) delegieren Anrufsteuerungsentscheidungen vom CUCM an den TIM8 Server. Routing Regeln anahnd des Musters der anrufenden und/oder angerufenen Nummer angewendet. Muster können als reguläre Ausdrücke (Regex) angegeben werden, die auf mehrere mögliche Nummern zutreffen können. Die verfügbaren Aktionen für Routing-Regeln sind block, redirect und continue. An den TIM Server gesendete CURRI Anfragen (Cisco Unified Routing Rules Interface) werden protokolliert und können von TIM Administratoren über die TIM8 Webschnittstelle eingesehen werden. Routing Regeln können zwischen aktivem und inaktivem Zustand umgeschaltet werden, ohne dass sie gelöscht werden müssen.